Hahn, Lacko und Albacete haben sich nach dem Samstag wieder etwas von ihren Rivalen entfernt

TOTAL Czech Truck Prix-Rennen, das in dieser Saison die fünfte Veranstaltung der Truck Racing-Europameisterschaft (FIA ETRC) auf dem Most-Autodrom an diesem Wochenende ist, dominierten am Samstag zweimal die Favoriten. Der fünffache Meister Jochen Hahn siegte im ersten Rennen wobei Adam Lacko vom Team Buggyra Racing zur Freude der Heimfans ein würdiger Rivale war. Auch die bronzene Steffi Halm zeigte eine großartige Leistung, Antonio Albacete aus Spanien war Vierter. Im zweiten Rennen, in dem die Fahrer vom ersten bis zum achten Rang in umgekehrter Reihenfolge starten, freute sich René Reichert über den Sieg, gefolgt von Albacete, Lack und Hahn. Bisher liegen Hahn, Albacete und Lacko auf den ersten drei Plätzen. Nach diesem Samstag entfernte sich dieses Trio erheblich.

Die ersten scharfen Kämpfe von Truckern unter dem tropischen Himmel von Most brachten eine Menge dramatischer Ereignisse. Die überfüllten Tribünen und Zuschauer auf den umliegenden Hängen würdigten die Leistung der Fahrer mit großer Ermutigung. „Die Rennen kostete ich wieder bis zur Neige aus. Sie waren aufregend, es handelt sich wirklich um eine tolle und unterhaltsame Show. Der große Bonus ist natürlich die Form von Adam Lacko und seine Duelle vor allem mit dem Deutschen Hahn. Es ist wirklich äußerst schwierig, diesen Souverän zu besiegen. Adam kämpft wie ein Löwe “ sprach sich einer der zufriedenen Fans lobend aus

Bestandteil des Rennwochenendes des TOTAL Czech Truck Prix sind auch die Serien Renault Clio Cup Central Europe und KIA Platinum Cup, zu den in diesem Jahr als Premiere beim Most Autodrome Seyffarth Audi Sport R8 LMS Cup hinzukam. Die speziellen Fahrzeuge des renommierten deutschen Automobilherstellers nehmen regelmäßig an den namhaftesten europäischen Rundstreckenrennen wie der DTM und dem ADAC GT Masters teil. Während die identischen Renault- und Audi-Wagen am Samstag das erste der beiden Rennen des Wochenendes absolvierten, werden die Fahrer des KIA Cup erst am Sonntag an beiden Rennen teilnehmen.

Und ausgerechnet das erste Rennen der Renault Clio Cup Central-Serie brachte den Fans einen Grund zum Feiern. Sie freuten sich kolossal über den Sieg eines anderen tschechischen Eisen  im Feuer Tomáš Pekař. Der exzellente Fahrer aus Mělník nutzte das Zögern seines größten Rivalen, Dutch Bleekemolen, und ist wieder an der Spitze der durchlaufenden Gesamtwertung des Pokals. Und wie Adam Lacko hat auch Tomáš Pekař die Chance, den zweiten Meistertitel in seiner Disziplin zu gewinnen.

Einen Schlussstrich unter dem erfolgreichen Samstag zog eine selbstbewusste Camion-Parade auf der großen Rennstrecke. Das Defilee der auf Hochglanz polierten Monster, die auch in der Mittagspause am Sonntag wiederholt wird, ist Teil des Truck-Festivals auf dem Zuschauerhang des Autodroms. Das Truck Meeting und die Ausstellung sind schon zum dritten Mal ein Bestandteil des Begleitprogramms der Truck Racing Championship. Natürlich bietet es auch eine Reihe anderer Attraktionen, wie Taxifahrt in modifizierten Sonder- und Geländefahrzeugen oder Hubschrauberrundflüge. Die kleinsten Besucher genießen Adrenalin-Neuigkeiten wie Wipe-Out oder Air Born.

Der TOTAL Czech Truck Prix findet am Sonntag seinen Höhepunkt. Neben dem dritten und vierten Truck-Rennen auf der Rennstrecke stehen den Zuschauern auch scharfe Kämpfe aller zusätzlichen Serien bevor.

 

 

 


Weitere Artikel


RENNEN UND VERANSTALTUNGEN/KALENDER

14.12. AUTODROM AUTO CORNERS
15.12. - 15.12. Autodrom Jezdíme za každého počasí
18.01. - 18.01. Autodrom Jezdíme za každého počasí
28.03. AUTODROM AUTO EDDA CUP
30.03. AUTODROM AUTO TEAM MOTORSPORT UG
04.04. AUTODROM AUTO 1.Leipziger Motorsportclub e.V. im ADAC
05.04. AUTODROM AUTO CARBONIA CUP
06.04. AUTODROM TRUCK TEAM HAHN RACING
Zurück zur Übersicht
Main partners

Partners

Media partners