SRO lanciert deutsch fokussierten GT4 Central European Cup

Die SRO Motorsports Group, Architektin des modernen GT-Rennsports, wird in der kommenden Saison einen neuen GT4 Central European Cup starten, um dem wachsenden Interesse der deutschsprachigen Fahrer und Teams gerecht zu werden.

 

Die Meisterschaft ist eine von drei neuen regionalen GT4-Serien, die von SRO angekündigt wurde und einen weitgehend deutschsprachigen Raum in Europa bedienen wird. Während eine Runde auf deutschem Boden ausgetragen wird, finden die restlichen vier in kurzer Entfernung zu den westlichen, östlichen und südlichen Grenzen des Landes statt.

 

Die Veranstaltungen auf dem Nürburgring (Deutschland), Red Bull Ring (Österreich), Zandvoort (Niederlande), Most (Tschechien) und dem Slovakia Ring (Slowakei) bieten den Fahrern nicht nur eine große Auswahl, sondern auch die Möglichkeit, Rennen bei drei aktuellen oder ehemaligen Formel-1-Rennstrecken zu fahren.

 

GT4 hat sich bei Amateurfahrern auf der ganzen Welt als äußerst beliebt erwiesen, mit mehreren eigenständigen Meisterschaften in Europa, ergänzt durch eine Mehrklassenpräsenz in der Blancpain GT Serie Asien, Pirelli World Challenge, British GT, China GT und Australian GT. Sie werden 2018 von zwei weiteren neuen Serien - dem GT4 Nordic European Cup und GT4 Belgium - unterstützt, die weitere Möglichkeiten bieten, mit den gleichen Pirelli-Reifen und den weltbekannten SRO Balance of Performance-Bestimmungen wie GT4 Central über den Kontinent zu fahren.

 

Darüber hinaus hat der Erfolg dieser Klasse namhaften Herstellern dazu angetrieben, die GT4-Fahrzeuge für den Rennsport zu entwickeln. Unglaubliche 14 Modelle, die unter anderem von den deutschen Supermächten Audi, BMW, Mercedes-AMG und Porsche gebaut wurden, sind derzeit für den GT4-Wettbewerb zugelassen, damit Amateurfahrer eine große Auswahl haben, bevor sie sich für ihre bevorzugte Option entscheiden.

 

Aber nicht nur die Fahrzeuge sprechen die Amateurfahrer an. Der GT4 Central European Cup ist auf Nicht-Profis zugeschnitten, die ihre ersten Schritte im Motorsport machen oder die GT-Leiter erklimmen wollen. An jedem Wochenende gibt es zwei Qualifyings und Rennen, die jeweils einen Pflichtboxenstopp und einen Fahrerwechsel beinhalten. Fahrerpaarungen müssen aus einem Amateur und Profi (Pro / Am) oder zwei Amateuren (Am / Am) bestehen.

 

Dieser Ansatz hat sich 2017 in Südeuropa als äußerst populär erwiesen, als SRO`s neueste regionale GT4-Meisterschaft - zugeschnitten auf französischsprachige Fahrer - mehr als 30 Anmeldungen in jeder Runde erlebte.

 

Die 25-jährige Erfahrung von SRO wird sich auch im GT4 Central Fahrerlager zeigen, mit Nina Pfiffner - die fünf europäische Sprachen spricht – die von ihrer Rolle in der Teamarbeit der Blancpain GT Series wechselt, um die Meisterschaft für SRO zu organisieren.

 

Stephane Ratel, Gründer und CEO der SRO Motorsports Group: “GT4 hat sich dank der steigenden Herstellerbeteiligung, vernünftigen Budgets und ausgewogenen Rennen weltweit als äußerst erfolgreich erwiesen. Da die Klasse nun auch für junge Professionelle eine machbare Option darstellt, ist es umso wichtiger, dass wir weiterhin Amateurfahrer anerkennen und dafür sorgen, dass sie ihre ersten Schritte auf der GT-Leiter machen können.

Durch unsere französische Serie, die gerade eine unglaublich erfolgreiche erste Saison erlebt hat, haben wir genau festgestellt, was diese Fahrer brauchen. Dies wird sich auch im GT4 Central European Cup widerspiegeln, der die Möglichkeit bietet, sich vor Ort gegen ähnlich erfahrene Fahrer zu behaupten, ohne den zusätzlichen Kosten- und Zeitdruck auf Reisen durch den Kontinent zu verursachen. Dies ist der logische nächste Schritt für die GT4, von der wir hoffen, dass sie letztendlich eine eigenständige Präsenz in mehr Regionen in Europa und darüber hinaus genießen wird.”

 

Die Eröffnungsveranstaltung des GT4 Central European Cup findet am 28./29. April in Most in der Tschechischen Republik statt.


2018 Kalender:

28.-29. April: Most (Tschechische Republik)

19.-20. Mai: Red Bull Ring (Österreich)

30. Juni - 1. Juli: Nürburgring (Deutschland)

18.-19. August: Slovakia Ring (Slowakei)

6.-7. Oktober: Zandvoort (Niederlande)

 

Kontakt: Nina Pfiffner, Championship Manager

Email: nina@sro-motorsports.com


Click here for more details


Weitere Artikel


RENNEN UND VERANSTALTUNGEN/KALENDER

15.10. FREE AUTODROM AUTO AUTODROM MOST
16.10. AUTODROM AUTO SAPE MOTORSPORT
25.10. AUTODROM AUTO TEAM MOTORSPORT UG
Zurück zur Übersicht
Main partners

Partners

Media partners